Samstag, 16. Januar 2010

Ist doch echt blöd,.....

.....wenn der Samstag vormittag voller Termine ist,.....
so das man nicht mal Zeit fürn Käffchen hat ;o((
Bei Felix an der Schule war heute Tag der offenen Tür , Für ihn wars eine Pflichtveranstaltung,.....und die Eltern waren natürlich sehr gerne erwünscht.
Also hab ich Kuchen gebacken und mich für den Bufett-Verkauf für eine Stunde eintragen lassen,
dumm nur,.....wenn keiner zum Ablösen kommt ,.....dann werden aus einer Stunde nämlich schnell mal 3 oder 4.
Sehr ärgerlich, wenn kurz vor Ende alle ganz schnell noch dringende Termine haben,und wer macht sauber und baut ab??? Hää??
Dumm gelaufen,....aber irgendwie scheints mir auf der Stirn zu stehen
"Ich helfe gerne, immer und überall!"

Der Göttergatte hatte zeitgleich mit Joline Schnuppertag bei der hiesigen Mädchenfußball-Mannschafft,........

Endlich zuhause,.....so sehr auf ne Tasse Kaffee gefreut............werd ich erstmal von allen umlagert,.....Hunger!!!!
Nee,.....nicht mit mir!!
Ganz selten,aber ohne schlechtes Gewissen gibts heute das bei mir!

und während die Meute unten genüßlich Pommes und co verzehrt,
sitze ich oben und genieße meinen Milchkaffee und fühl mich jetzt sehr viel wohler,....grins....
(o.k.......ich hab auch schon 2 Zigaretten geraucht,....*g*.....)

Ich wollte euch zeigen was gestern noch unter der Stickmaschine lag,und nachher verschenkt wird.
Es sollte noch ein lustiges Zusatzgeschenk werden,für einen besonders lieben Freund,.....der ein begeisteter Hobby-Koch ist.(Am liebsten kocht er wohl Fisch,.....aber da hab ich keine passende Stickdatei gefunden,....*g*) Als ich in einer alten Ottobre die Kochmütze sah, wußte ich, das ich die nähe,noch eine Passende Schürze bestickt und feddisch,..........
Ich finde die Frösche total süß............
Leider hatte ich gerade kein anderes Modell ,...aber ich glaube ihr könnt auch so was erkennen!

So,.....Kaffe leer,und Laune erheblich gestiegen,......
Sorry, das ich mal son bisschen Dampf abgelassen hab, aber es ärgert mich eben,wenn immer nur die selben Eltern bei Großveranstaltungen helfen.....und das begleitet mich irgendwie schon seit dem Kindergarten,.....(mittlerweile ist Felix in der 6.ten)
Ist das bei euch auch so???

Ich freu mich gleich auf eine nette kleine Geburtstagsfeier, und wünsch euch ein schönes Wochenende,
liebe Grüße

Kommentare:

  1. Liebe Klara,
    genau das kenne ich auch, wir sind jetzt auch sechste Klasse. Neun Jahre lang gehörte ich zu den Eltern, die immer geholfen haben und die immer die letzten waren. Statt endlich Feierabend und Wochenende zu genießen, haben wir uns für die Allgemeinheit eingebracht *hüstel*

    Jetzt mache ich nichts mehr (ich bin krank geworden :-(, andere Geschichte) und - mir fehlt nichts! In der Schule läuft es auch wie immer und ich habe meine Ruhe.

    Ist sicher sehr krass, von 100 auf 0, aber ich muss mich jetzt nicht mehr ärgern...

    Schön, das es du es machst, dein Sohn freut sich bestimmt, wenn Mama da ist! Und ärgere dich nicht so sehr, es ist eigentlich überall das gleiche, bestimmt.

    Viele Grüße
    Kerstin

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Karla,
    das kommt mir ja sooooooooooo bekannt vor. Komisch, bei uns im Kindergarten sind auch immer die gleichen Eltern bei Elternabende, Garteneinsätzen etc...das nervt wirklich ungemein, wenn es aber Feste gibt, wo man Kaffe & Kuchen bekommt, sind die immer die ersten die es wegschlemmen, aber mal mit helfen...
    Liebe Karla, ärgere Dich nicht, so ist es nun mal und wird wahrscheinlich immer so bleiben (ich gehöre auch zu deiner Gattung;-))
    liebste Grüße Pepalinchen
    PS. super süß was de da gestickt hast...(und auch das kleine Modell...mit der Mütz...herrlich)

    AntwortenLöschen
  3. So,wie du das schreibst,könnte ich das gewesen sein ☺
    Ist doch wie immer..alle wollen..nur nicht helfen!
    Die "Küchenkombi"ist toll und kommt bestimmt gut an
    LG
    Elke

    AntwortenLöschen
  4. Oje, was für ein Tag.
    Es ist doch immer und immer wieder das gleiche Spielchen. Ich kenne das auch zu genüge.
    Die guten, netten, hilfsbereiten Menschen werden ausgenutzt ... und die frechen, dreisten, unfreundlichen Typen kommen immer wieder durch.
    Manchmal sollte man auch einfach mal ein Schw... sein. Leichter gesagt als getan... mir fällt das auch seeeeehr schwer.

    Ärgere dich nicht zu sehr...
    Wünsche dir eine schöne Feier und ein tolles Rest-WE.

    GLG DESI

    AntwortenLöschen
  5. Och Karla, reichen wir uns die Hand. Aber mittlerweile habe ich bei einer Intitution gelernt dort NEIN zu sagen, du weißt ja welche. Ich drücke dich. Die Schürze und Mütze sind toll geworden.
    GLG Anja

    AntwortenLöschen
  6. Bei uns kommen auch leider immer nur die gleichen Eltern. Und das alles ohne Kaffee? Nicht auszudenken! Noch einen schönen ruhigen Abend.
    Liebe Grüße
    Susanne

    AntwortenLöschen
  7. Ach du...ich musste beim lesen herzlich lachen!
    Du arme wurdest ja sträflich ausgenutzt in der Schule!Frechheit!
    Aber Käffchen und Kippchen entschädigen da ja ein wenig*zwinker*
    Bald wieder zusammen????Mülheim?Mit Petra und Dori?

    LG Line

    AntwortenLöschen
  8. Hallo Karla,

    bei mir hilft auch immer ein Kaffee zur Beruhigung! Aber eher ganz schwarz!

    Und ja: bei uns ist das auch so. Immer die gleichen die organisieren machen und tun. Irgendwann weiß man das aber es ärgert einen totzdem.

    Ab-und-an Fastfood ist sicher nicht verwerflich.

    Und die Koch-Kombi finde ich klasse.

    Liebe Grüße

    Melanie

    AntwortenLöschen
  9. Mittlerweile hat sich das bei uns gelegt (8. Klasse), Kindergarten- und Grundschulzeit war immer voller Elterneinsatz gefordert. Und komischerweise waren es immer die gleichen Mütter, die da gestanden haben. Mich hat das auch total genervt. Ich habe es zum Schluss so gesehen, dass meine Tochter sich immer gefreut hat, wenn ich da war und letztendlich habe ich es für sie getan.
    LG, Coco

    AntwortenLöschen
  10. Oh weh, Du armes Häsjen...

    sei einfach mal lieb umärmelt... von einer die gelernt hat auch mal "NEIN" zu sagen...
    weil... vorher auch immer die "Dumme" ;o)

    Versuchs einfach mal...
    Kuchen backen und vielleicht noch nen Salat basteln... das reicht völlig aus!
    Und die, die nicht backen und Salat basteln können, sollen Dienst beim Verkauf schieben ;o)

    Herz Dich
    Ursel

    AntwortenLöschen
  11. Liebe Karla,

    das hast du wunderbar geschrieben , hab´s sogar zweimal durchgelesen und musste über deine Satzbildung wirklich herzlich lachen, du hast es soooooo lebendig beschrieben , beim lesen kamen mir da wirklich viele , viele Jahre Schulerinnerungen von meinen drei Jung´s hoch und immerhin sind das insgesamt nun 20 Jahre ...

    Ja, ich glaube fast jede Mutti mit "ner" sozialen Einstellung hat selbiges erlebt, auch ich und daraus habe ich aber nun gelernt und gehöre beim letzten Sohn nun zu den Müttern, die sich nicht mehr in der Schule blicken lassen nur wenn wirklich Not am Mann ist...


    Liebe SonntagsGrüße von

    Brombeerchen - Birgit

    AntwortenLöschen
  12. Absolut liebe Karla.. das ist bei uns auch IMMER so.. ich habe mir nun abgewöhnt in der ersten Reihe zu stehen.. ich unterstütze gern, backe auch sehr gern einen Kuchen, aber biete mich nicht für Dienste an.. die zeit ist vorbei.. ich arbeite Vollzeit.. und viele Mütter, auch aus meiner direkten Nachbarschaft sind zuhause, betreuen die kids (was ich auch absolut in Ordnung finde) und sind zum teil NIE auf solchen veranstaltungen als hilfskräfte, sondern nur als Gäste zu sehen.. und schwups wieder weg. Ich hab mir auch schon frei genommen um zu helfen.. wie doof ist man eigentlich..

    Nunja.. aber eigetnlich wollte ich GUTE BESSERUNG für den Arm wünschen! ;o))) Schreib nen hyggeligen Gruß auf den Gips.
    *Drück dich ebenfalls*
    stephi

    AntwortenLöschen
  13. Ja, das ist bestimmt überall so. Auch bei uns. Aber trotzdem nicht vergessen: wir machen das wegen/für unsere/r Kinder und für sonst niemand!
    Und auch wenn dieses es im Moment vielleicht ziemlich gleichgültig hinnehmen, später sind sie bestimmt froh, dass sie bei so einer Mami groß werden durften, die sie eingesetzt hat und die engagiert war und denen sie und ihr Umfeld wirklich wichtig und etwas Wert war.
    Darum stehe ich hinterm Tresen, backe Kuchen, bin im Elternvereinsvorstand, lese in der Klasse vor etc.
    GLG und trotzdem weiter so!

    AntwortenLöschen
  14. 30.01.???
    Brunch in Mülheim?Hast de Zeit?
    Ist ja noch etwas hin bis dahin...
    Habe auch den anderen Mädels den Termin grade vorgeschlagen:-)

    Liebgrüß,Line

    AntwortenLöschen